Veranstaltungen

BJEM U14/w-U20/w (Schöneck, 02.-06.01.2018)

BJEM U8/w-U12/w (Ettlingen, 03.-05.01.2018)

Meldeschluss Badische MM U10-U20 (01.02.2018)

Badische MM U10-U20 (Freiburg, 18.03.2018)

 

Kontakt
Bei Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns eine E-Mail an info@sjb.badischer-schachverband.de.
SJB Twitter-News

News-Archiv


15.02.2017, 20:26:19
Gut besuchte Baden-Württembergische Jugendblitzmeisterschaft in Walldorf

Am vergangenen Samstag fanden im Foyer der Astoriahalle in Walldorf die nachgeholte Blitzmeisterschaft aus 2016 statt. Im alten Jahr wurde leider kein Termin bzw. Veranstalter gefunden. Leider war auch dieser Samstag nicht optimal, wurde doch parallel ein Spieltag der württembergischen Verbandsjugendliga U20 ausgetragen. Trotzdem fanden 80 Kinder den Weg nach Walldorf und spielten in ihren Altersklassen die Meister aus. Die U18 und U20 wurde gemeinsam und doppelrundig ausgetragen. Nach 10 Runden belegte Adrian Gschnitzer (U18) vom Gastgeber Walldorf mit 9:1 Punkten den 1.Rang. Auf Platz 2 folgte Leo Katz (U20) mit 7:3 Punkten, dies brachte dem Baden-Badener den Titel. Bestes Mädchen wurde Paula Wiesner von den Karlsruher Schachfreunden. In der U16 waren 14 Jugendliche am Start. Nach spannendem Kampf siegte am Ende Alexander Wiesner von den Karlsruher Schachfreuden mit 11,5 Punkten. Auf Platz 2 ins Ziel ging zunächst Arinna Riegel aus Bad Mergentheim mit erspielten 11 Punkten, punktgleich mit der Walldorferin Cora Hartmann, hier gab die bessere Unterwertung den Ausschlag. Am Sonntag gab es ein überragend faires Verhalten von Arinna. Nachdem Sie auf der Homepage die Abschlußtabelle studierte hatte stellte sie fest, dass ein Ergebnis bei ihr falsch eingetragen war, sie hatte die Partie gegen Daniel Held verloren und nicht gewonnen. Sie teilte es dem Veranstalter mit und verhalf somit Cora Hartmann mit einem Tag Verspätung zum Titel. Tolle Sportsgeist von Arinna, Hut ab!!! Jetzt müssen Sie nur noch irgendwann die Pokale tauschen! In der U14 traten 12 Jugendliche an. Am Ende belegte David Färber (Walldorf) mit 9,5 Punkten den 1.Platz. Mit einem Punkt Rückstand wurde der Esslinger Nils Richter Zweiter, punkgleich aber mit der etwas schlechteren Unterwertung folgt ihm Lukas Koll vom KSF. Bestes Mädchen wurde Ilona Bykov vom KSF mit 4 Punkten Mit 18 Teilnehmer ging die U12 an den Start. Mit Abstand wurde es auch das längste Turnier, hatte aber am Ende den souveränsten Sieger. Georg Jakob vom SV Königskinder Hohentübingen gewann alle 17 Partien, dass muss man erst einmal fertig bringen! Platz 2 ging an den Rijad Ljuca vom SC Villingen-Schwenningen mit 14 Punkten. Rafael Yurten aus Forst sicherte sich mit 13 Punkten Rang 3. Bestes Mädchen wurde Dana Chung vom KSF auf Rang 7 mit insgesamt 10,5 Punkten. Auch in der U10 wurden 17 Runden gespielt, allerdings gab es immer ein Freilos. Hier zeigte Julius Kiefhaber vom KSF, dass er auf dem Weg ist, die Spielstärke seiner Eltern zu erreichen. Mit 14,5 Punkten ließ er nichts anbrennen und belegte souverän Platz 1. Im folgten punktgleich mit 13 Punkten Julius Ohler (SF Birkenfeld) und Semir Ljuca (SC Villingen-Schwenningen), wobei Julius dank etwas besserer Unterwertung die Nase vorne hatte. Merymuthu Nanthivarman von der OSG Baden-Baden durfte den Preis des besten Mädchens entgegennehmen. Die Kleinsten, sprich die U8 und U6, spielten ein gemeinsames Turnier mit insgesamt jeweils 12 Partien, dann stand der Sieger fest: Valentin Eichhorn von den Karlsruher Schachfreunden landete einen Start-ZielSieg mit 12:0 Punkten. Ein Punkt dahinter Henrik Puchas vom SC Vimbuch, der nur gegen den Turniersieger verlor. Wiederum einen Punkt dahinter Tobias Kiefhaber, ebenfalls vom KSF. Bestes Mädchen wurde KimSophie Claussen vom KSF. Die U6 gewann Yuxuan Meng mit 6 Punkten, Charis-Joy Oelschläger von den SF Birkenfeld wurde bestes Mädchen. Die Badische Schachjugend und der Schachverein Walldorf gratulieren allen Preisträgern zu ihrem tollen Ergebnis und den guten Leistungen.

Von Peter Schell

Links: